free joomla image slider

Am ersten Wochenende im September und gutem Wanderwetter trafen sich elf gut gelaunte Frauen an der Bushaltestelle in Seengen. Mit Bus und Bahn ging es Richtung Innerschweiz. Im Zug Richtung Einsiedeln wurden wir schon einmal mit einem Glas Schaumwein, gespendet von unserer Reiseleiterin, auf den Ausflug eingestimmt. In Brunni SZ angekommen, wurden dann aber die Wanderstöcke hervorgeholt und die Schuhe gebunden. Der erste Teil der Wanderung, der Aufstieg Richtung Holzegg, konnte in Angriff genommen werden. Anfangs sehr gemütlich schlängelte sich der Weg zwischen Wiesen und Bäumen hindurch, immer mit Blick auf den grossen Mythen. Doch allmählich wurde es steiler und die ersten Schweisstropfen mussten abgewischt werden. Da kam der Kaffeehalt auf der Alp Zwüschet Mythen gerade recht. Frisch gestärkt ging es dann weiter Richtung Holzegg. Die wunderbare Aussicht entschädigte nun für die Mühen. Immer wieder konnte der Ausblick auf den Vierwaldstättersee oder den grossen und den kleinen Mythen bewundert werden. Nun ging es mehr oder weniger gerade aus und der Atem reichte auch wieder für angeregte Gespräche. Nach ca. 3 Stunden erreichten wir die Ibergeregg, wo im Restaurant Sonnenhütte ein feines Mittagessen auf uns wartete. Hier trafen wir auch die zweite Gruppe der Frauen wieder, die es gemütlicher genommen haben. Sie fuhren zuerst mit der Luftseilbahn auf die Holzegg, bevor auch sie loswanderten, mit Ziel Ibergeregg. Nach der Mittagspause machte sich, die nun wieder vereinte Gruppe, an den Abstieg zurück nach Brunni. Nach einer kurzen Wanderung über Alpweiden wurde nochmals eine Rast eingelegt, um die feinen, von einer Turnerin selber gebackenen Nussgipfel, zu geniessen. Jetzt waren wir bereit auch noch den letzten Teil und den ziemlich steilen Abstieg in Angriff zu nehmen. Nach gut einer Stunde erreichten wir wieder die Bushaltestelle in Brunni. Im Zug nach Hause hatten wir dann noch genügend Zeit den restlichen mitgebrachten Wein und Apéro zu geniessen. Müde aber glücklich von dem wunderbaren Tag, den wir zusammen verbringen durften, kamen wir am Abend wieder in Seengen an. Herzlichen Dank an unsere beiden Reiseleiterinnen Tina und Corinne für den gelungenen Tagesausflug.

Zu den Fotos!